Wilsberg und die dritte Generation

Jürgen Kehrer
Kriminalroman
kt., 205 Seiten
EUR 9.99, E-Book EUR 7.99
ISBN 978-3-89425-327-1
Erscheinungsdatum: 09/2006

Wilsberg bekommt wortwörtlich kalte Füße ...

Felizia Sanddorn, eine Journalistin, die ein Buch über die dritte Generation der RAF schreiben will, verschwindet spurlos. Ihr Vater wendet sich an Georg Wilsberg und beauftragt den Privatdetektiv, sie zu suchen. Ein Hinweis führt nach New York. Dort trifft Wilsberg eine ehemalige Terroristin, die Wilsbergs Auftraggeber besser kennt, als dieser es wahrhaben will. Recherchiert Felizia in Wirklichkeit die Geschichte ihres Vaters? Und was für eine Geschichte ist das: War der Vater ein überzeugtes RAF-Mitglied oder ein Agent des Verfassungsschutzes?
Bevor Wilsberg die Wahrheit herausfinden kann, bekommt sein Auftraggeber eine Kugel in den Kopf. Und der münstersche Privatdetektiv soll den Sündenbock abgeben.
Im Deutschen Winter wird Wilsberg klar, dass nicht nur die RAF, sondern auch ihre Jäger Leichen im Keller vergraben haben. Und dass er sich gewaltig anstrengen muss, um mit heiler Haut aus der Geschichte herauszukommen.

»Kehrer hat nicht nur ein Gespür für das perfekte Timing in der Wahl seiner Themen. Er verknüpft auch gründlich recherchierte Fakten so geschickt mit gewagter Fiktion, dass die Grenzen dazwischen verschwimmen. Respekt!« WAZ Wochenende

»Der Fall schlägt schöne Haken, der Showdown gerät großartig und immer wieder träufelt Kehrer einen Satz zwischen seine Bilderbuch-Dialoge, der perlt wie ein frisches Pinkus Alt.« Jens Dirksen, NRZ am Sonntag

»Ein ebenso überzeugender wie gut konstruierter Ausflug in die jüngere deutsche Geschichte.« Saarbrücker Zeitung


© 2012 Grafit Verlag GmbH