Untervörde

Christiane Höhmann
Kriminalroman
kt., 192 Seiten
EUR 9.99, E-Book EUR 9.99
ISBN 978-3-89425-449-0
Erscheinungsdatum: 10/2014

Ein Dorf vergisst nicht – und Sie werden diesen Krimi nicht vergessen!

Eine harmlose Radtour an der Weser stellt Klaras Leben völlig auf den Kopf. Nach einer Panne entdeckt sie am Straßenrand ein Gedenkkreuz mit dem Namen ihrer Mutter, die vor sechzehn Jahren bei einem Unfall ums Leben kam. Direkt danach kehrte die Familie dem nahe gelegenen Dorf Untervörde den Rücken.
Das Erscheinen der jungen Frau sorgt im Ort für Aufsehen, sie ist das Ebenbild ihrer Mutter – und nicht alle möchten an die Geschehnisse von früher erinnert werden. Denn Viola kam mitnichten durch einen Unfall zu Tode, sondern wurde vergewaltigt und erdrosselt. Das muss nun auch Klara erfahren. Der verurteilte Täter heißt Bernd Pohlmeier; er ist der Vater von Klaras ehemals bester Freundin Vera und seit Kurzem wieder auf freiem Fuß.
Es gärt in dem Dorf und Klara weiß nicht, wie mit dem neu gewonnenen Wissen umgehen. Dann wird Bernd Pohlmeier am Ufer der Weser tot aufgefunden. Die Verdächtigenliste kann nicht länger sein – und Klara steht darauf ganz oben …


»Hochspannung am Fluss« Hessische/Niedersächsische Allgemeine

»Der Kriminalroman von Christiane Höhmann kommt zunächst recht unspektakulär daher, um dann enorme psychologische Spannung aufzubauen.« Andreas Kurth, Krimi-Couch

»Emotional, atmosphärisch dicht und zugleich mit hohem Tempo erzählt die Paderbornerin, wie ein vermeintlich zur Ruhe gekommenes Dorf mit Geschehnissen der Vergangenheit konfrontiert wird.« Neue Westfälische

»Das ist wirklich Literatur, die man gut lesen kann: spannend und anspruchsvoll.« Heike Pabst, Vlothoer Zeitung

»Die Idee des Buches, Menschen mit ihrer schrecklichen Vergangenheit zu konfrontieren, wurde intelligent umgesetzt, spannend geschrieben und fesselt den Leser bis zum völlig unerwarteten Schluss.« Gabriele Pagenhardt von Mainberg, vonmainbergsbuechertipps.wordpress.com

»Die Autorin Christiane Höhmann erweist sich als gute Beobachterin, wenn sie die Menschen in diesem Dorf beschreibt, die sich irgendwie sonderbar verhalten.« Andrea Pistorius, Westfälisches Volksblatt


© 2012 Grafit Verlag GmbH