Quercher und der Volkszorn

Martin Calsow
Kriminalroman
kt., 381 Seiten
EUR 11.99, E-Book EUR 9.99
ISBN 978-3-89425-441-4
Erscheinungsdatum: 06/2014

Der Rattenfänger von Hameln bringt das Grauen ins Tegernseer Tal

Bei einem Ausflug werden vier Kinder entführt, ihre Erzieherin brutal getötet. Bald ist mit Toni Knöchel nach einer beispiellosen Hetzjagd ein Verdächtiger gefasst, doch es bleiben Zweifel an seiner Schuld.
Als Knöchel plötzlich ins Koma fällt und der Verdacht von Polizeifolter aufkommt, wird die leitende Kriminalbeamtin Julia Dahmer suspendiert. Max Quercher vom LKA sträubt sich, den Fall seiner Exfreundin zu übernehmen, obwohl auch ihn das Geschehen in seinem Heimattal nicht kalt lässt.
Die Kinder bleiben wie vom Erdboden verschluckt. Aufgrund unterschiedlicher Indizien keimt in Quercher der Verdacht, dass irgendjemand Rache nimmt wie einst der Rattenfänger von Hameln. Aber niemand schenkt dieser ›spinnerten‹ Idee Gehör.
Quercher sieht nur einen Weg, die Kinder zu retten – und der führt weit an den offiziellen Ermittlungen vorbei …


»Martin Calsows Figuren sind absolut überzeugend und realitätsnah, sein Stil ist fesselnd, seine Geschichte erschreckend und überraschend, kurz: Sein Buch ist ein Genuss.« Jörn Pinnow, Literaturkurier

»Ein sehr gut durchdachter Krimi, dem es an nichts fehlt: ein kauziger Ermittler mit privaten Problemen, Regionalkolorit, Humor und sehr viel Spannung. Ein Krimivergnügen durch und durch.« Tina Schröder, Buchprofile

»Wieder ein lesenswerter und unterhaltsamer Kriminalroman von Martin Calsow.« Andreas Kurth, krimi-couch.de

»Calsow verbindet wieder bayrische Folklore, politische Fakten, lokales Kolorit und menschliche Abgründe zu einer Story, die spannender Regionalkrimi und Thriller zugleich ist.« Dresdner Neueste Nachrichten

»Zum Teil unerträglich spannend und trotz des grauenhaften Themas immer wieder auch mit Humor – oder eher Zynismus. Ein Buch, für das Sie unbedingt Zeit einplanen sollten, denn es aus der Hand zu legen ist schwer.« News – Das Magazin für Minden, Schaumburg, Bielefeld und Umgebung, Cornelia Hoppe

»Calsows Schreibstil ist fesselnd und präzise, seine Figuren haben Charakter und die Geschichte spannend zu nennen wäre eine glatte Untertreibung: Den Lesern stehen die nackenhaare zu Berge.« Kerstin Halstenbach, Stadtanzeiger Herne

»Ein toller Plot mit einem durchaus überraschenden Ende und vielen Drehungen und Wendungen.« Dietmar Stanka, www.buchtips.net

»Nix für schwache Nerven!« Brigitte Lindner, EXPULS – Magazin für das Kulturschutzgebiet Oberpfalz

»Dem Leser stockt bei der Lektüre von Quercher und der Volkszorn gleich an mehreren Stellen der Atem: Martin Calsow spielt gekonnt mit den Urängsten der Leserschaft und sorgt dafür, dass man den Roman kaum aus der Hand legen mag.« Tobias Ertmer, Recklinghäuser Zeitung

»Ein spannender Heimatkrimi; Calsow nimmt die Alpenländler nebenbei respektvoll aufs Korn.« Martin Hostert, Lippische Landes-Zeitung

»Kräftig menschelnd, absolut spannend!« Angelika Bohn, Ostthüringer Zeitung


© 2012 Grafit Verlag GmbH