Quercher und das Seelenrasen

Martin Calsow
Kriminalroman
kt., 318 Seiten
EUR 12.00, E-Book EUR 9.99
ISBN 978-3-89425-470-4
Erscheinungsdatum: 04/2016

Die dunklen Machenschaften der Pharmaindustrie und das Geschäft mit den Flüchtlingen

Die Familie der Pharmaerbin Nina Poschner wird massiv bedroht. Die Polizei vermutet das Motiv für die Übergriffe zunächst in Ninas Engagement, am See ein Internat für Migrantenkinder zu etablieren. Doch als der LKA-Beamte Max Quercher herausfindet, dass seine ehemalige Schulfreundin vor Jahren in Afrika dubiose Testreihen für ein Mittel gegen Cholera zu verantworten hatte und dafür den Tod von Menschen billigend in Kauf nahm, beginnt er, an Ninas edlen Motiven zu zweifeln. Allerdings steht auch seine eigene Glaubwürdigkeit auf dem Prüfstand, da er zunehmend an Wahnvorstellungen und Panikattacken leidet.

Sein vierter Fall treibt Max Quercher an den Rand des Wahnsinns …


»Der Plot insgesamt ist ausgezeichnet. Dafür dürfte Martin Calsow umfangreich und intensiv recherchiert haben, und er zeigt hier mal wieder, dass er Geschichten gut und unterhaltsam erzählen kann. Ein ungewöhnlicher und sehr individueller Protagonist, eine spannende Handlung mit politischem und wirtschaftlichem Hintergrund – Calsow setzt sich langsam in den oberen Rängen der deutschen Krimiautoren fest.« Andreas Kurth, krimi-couch.de

»Calsow spart nicht mit Toten, hinterhältigen Verschwörungen und überraschenden Wendungen, die nicht zuletzt seinen Ermittler notorisch auf dem falschen Fuß erwischen. Das hat Tempo, oft auch Witz – und schreit nach Fortsetzung.« Jens Dirksen, WAZ

»Klasse! … Das Ganze ist sowohl spannend als auch witzig geschrieben … Quercher ist so kauzig, dass man ihn einfach mögen muss.« Ute Spangenmacher, www.bookola.de

»Der vierte Fall für den Ermittler, der sein Umfeld mit bissiger Ironie kommentiert und dessen Name ebenso sperrig wie sein Verhalten ist, bietet Krimifans viel: einen kniffeligen Fall, in dem Täter und Opfer nicht immer eindeutig auszumachen sind. Liebenswerte Hauptfiguren, die sich angenehm vom typischen Einerlei abheben. Und eine Handlung, die bis zum Schluss unberechenbar und spannend bleibt. Ein lesenswerter Krimi mit Schmunzelfaktor.« jes, Ruhr Nachrichten

»Der Wiesseer Schriftsteller … [huldigt] gerade mit einem weiteren pointierten Tal-Krimi um den schrofigen Ermittler Quercher nicht nur der Idylle, sondern auch so manch absurden politischen Landschaften im Tal äußerst lesenswert …« Benno Kirschenhofer, Holzkirchner Stimme

»Oft sind Krimis mit regionalem Bezug, geschrieben von regionalen Autoren, eher an Tourismusführern angelehnt und zeugen von eher verhaltenem Schreibtalent. Martin Calsow macht das umgekehrt. Er verbindet sein Talent, einen guten Plot und Lokalkenntnisse zu einem spannenden Krimi mit sympathischen Personen.« Brigitte Lindner, Expuls

»Die Quercher-Reihe wird immer besser.« Martin Hostert, Lippische Landes-Zeitung

»Starker Tobak, … ob anhand der äußerst spannenden Handlung oder der Ironie über fest eingefahrene Meinungen und Verstrickungen im Tal.« Ines Wagner, www.kulturvision-aktuell.de

»Dicht, atmosphärisch und schonungslos. … Ein Noir, wie ihn die deutsche Krimiszene braucht. Sehr lesenswert.« Lienz, www.lovelybooks.de

»Selten hat mich eine Krimireihe inhaltlich und auch sprachlich über einen so langen Zeitraum derart begeistert. Ein Krimi, der alles bietet: liebenswerte Figuren, spannende Handlung, einen sturen Ermittler, aktuelle Themen, Humor und ganz viel Regionalität. Erstklassig!« Karin Hoffmann, Osiandersche Buchhandlung Konstanz

Trailer zum Buch


© 2012 Grafit Verlag GmbH