Lies oder stirb!

herausgegeben von Grafit Verlag
Kriminalgeschichten
kt., 190 Seiten
EUR 10.00, E-Book EUR 9.99
ISBN 978-3-89425-440-7
Erscheinungsdatum: 07/2014

Mörderisches aus dem Bücherdschungel

Lesen, Schreiben, Bücher machen, mit Büchern handeln, über Bücher urteilen – das kann eine ganz schön emotionale und gefährliche Angelegenheit sein. Das wissen folgende Damen und Herren sehr gut, sorgen sie doch seit 25 Jahren für spannende Unterhaltung aus dem Hause Grafit: Leo P. ArdJacques Berndorf, Christiane Bogenstahl und Reinhard Junge, Wilfried Eggers, Lucie Flebbe, Ralph Gerstenberg, Peter Godazgar, Christoph Güsken, Theo Pointner, Niklaus Schmid, Ilka Stitz, Ella Theiss, das Autorenduo Gabriella Wollenhaupt und Friedemann Grenz, Petra Würth und Jan Zweyer.


»Fünfzehn Geschichten in diesem schönen Buch. … Keine ist seichte Dutzendware, gut sind sie alle, witzig manche, dramatisch andere, spannend alle.« kriminetz.de

»Mit ersichtlicher Freude nutzen Autoren wie Theo Pointner, Lucie Flebbe, Leo P. Ard oder Gabriele Wollenhaupt die Chance zur Abrechnung mit ihrer Branche. … Fazit: Vergnügliche kurzweilige Lektüre.« Britta Langhoff, revierpassagen.de

»Die Geschichten zeigen den einzigartigen Stil eines jeden Autors, dennoch lassen sie sich flüssig lesen. Sie sind teilweise humorvoll, teilweise fantastisch ausgestaltet, jedoch immer mit kriminellen Machenschaften gewürzt.« Susanne Korbel, ekz Bibliotheksservice

»Wie mörderisch der Umgang mit Büchern, aber auch das Schreiben selbst sein können, haben fünfzehn Autoren für die skurrile Kurzkrimi-Sammlung Lies oder stirb! Mörderisches aus dem Bücherdschungel zu Papier gebracht.« Aline Rüdiger, Morgenpost am Sonntag

»In dieser lesenswerten Anthologie mit buchigen Kurzkrimis geht es überhaupt nicht friedlich zu. … Den Kurzkrimis namhafter Autorinnen und Autoren sind interessante Randnotizen vorangestellt, die den Lesegenuss noch verstärken.« Petra Samani alias ›Gospelsinger‹, lovelybooks.de

»Das Schöne an diesem Sammelband: Alle Geschichten drehen sich ums Lesen.« Kölner Stadt-Anzeiger


© 2012 Grafit Verlag GmbH