Jung stirbt, wen die Götter lieben

Karola Hagemann
Ilka Stitz
Historischer Kriminalroman
kt., 348 Seiten
EUR 11.00
ISBN 978-3-89425-610-4
Erscheinungsdatum: 07/2009

Wirtschaftliche Interessen und die hohe Kunst der Politik – ein junger Römer durchkreuzt ein böses Spiel

In der Provinz Germanien gärt es. Immer wieder stören chaukische Seeräuber durch Überfälle den Frieden, erschweren den Handel zwischen den Römern und einzelnen germanischen Stämmen. Nun sollen die Friesen ihre Nachbarn in die Schranken weisen.
Als jedoch das Mitglied einer chaukischen Delegation in der Colonia Agrippinensis erschlagen aufgefunden wird, drohen diplomatische Verwicklungen – und der Überraschungsangriff der Friesen scheint gefährdet.
Der junge Römer Quintilianus soll retten, was zu retten ist, und den Mörder ausfindig machen. Aber ist die Wahrheit wirklich erwünscht? Bald weiß Quintilianus nicht mehr, wem er noch trauen kann.

»Ein unterhaltsamer Krimi aus dem römischen Köln. Den beiden Autorinnen Karola Hagemann und Ilka Stitz gelingt es, historisches Wissen mit einem spannenden Mordfall zu verbinden und so den Leser auf eine interessante Zeitreise in die Colonia Agrippinensis mitzunehmen.« Westdeutsche Zeitung

»Ein historischer Roman mit Biss, Humor und Action.« www.alphafrauen.org
»Sandalenfilme sind nett. Aber Bücher von Hagemann & Stitz sind netter.« Aachener Zeitung

»Eine beginnende Liebe spricht für eine Fortsetzung. Nicht nur für Römerfreunde geeignet.« Gießener Allgemeine Zeitung


© 2012 Grafit Verlag GmbH