Im Zeichen der Triskele. Ein Bretagne-Krimi

Eva Bernier
Kriminalroman
kt., 224 Seiten
EUR 11.00, E-Book EUR 9.99
ISBN 978-3-89425-483-4
Erscheinungsdatum: 03/2017

Düstere Geheimnisse und bretonische Legenden

Lézardrieux, eine kleine Gemeinde in der Bretagne. An einem stürmischen Morgen wird die Leiche eines deutschen Geschäftsmanns am Strand angespült – mit einer verstörenden Wunde auf der Stirn: Dem Toten wurde ein Hakenkreuz eingeritzt.
Gendarm Robert Le Clech, nach einigen Jahren im Ausland auf eigenen Wunsch in seine bretonische Heimat zurückversetzt, kommt bei den Ermittlungen nur mühsam voran. Weder seine Kollegen noch die Dorfbewohner sind ihm eine Hilfe. Zudem sagen mehrere Zeugen aus, ›Ankou‹, den Todesboten der bretonischen Mythologie, gesehen zu haben. Aberglaube oder Sinnestäuschung? Dann wird an einem zweiten Tatort die Triskele, ein altes keltisches Zeichen entdeckt – was geht hier vor?


»Über den Gendarmen würde man gerne mehr erfahren, man spürt, die Figur birgt noch einige Geheimnisse.« Hélène Maillasson, Saarbrücker Zeitung

»Eva Bernier … ist mit ihrem Erstlingswerk ein stimmungsvoller, schlanker Krimi mit reichlich Lokalkolorit gelungen.« Brunhilde Wichert-Haslett, ekz Bibliotheksservice

»Wer … auf Suspense und übertriebene Action verzichten kann und sich im Vorabend-Krimiprogramm gut aufgehoben fühlt, wird hier nicht enttäuscht.« Silke Schröder, hallo-buch.de

»In ihrem Debüt erzählt die gebürtige Französin von Mystik und Sagen, die an der bretonischen Küste lebendig sind, und davon, wie ein charmanter Gendarm diesen Fall mit viel Fingerspitzengefühl löst.« Brigitte Lindner, EXPULS

»Ein wunderbarer, echter und solider Krimi. … Sie schreibt, als wenn sie nie was anderes getan hätte.« Martina Wirthwein, amazon.de

»Behutsam und unaufdringlich nimmt uns die Autorin mit an die stürmische Küste und in die lange Geschichte der Bretagne. Sie verknüpft einen spannenden Kriminalfall mit keltischeen Mythen, nutzt Zeichen und Symbole, führt uns auf falsche Fährten, lässt uns starken Charakteren begegnen. Und einem Gendarmen, der so eigenwillig ist wie seine Heimat und immer die ganze Wahrheit wissen will. Im Zeichen der Triskele ist ein wunderbares Stück Bretagne – auch für die Reise im Kopf.« Ulli Wagner, SR3 Saarlandwelle


© 2012 Grafit Verlag GmbH