Henkers.Mahl.Zeit – Mord am Hellweg IX

herausgegeben von H. P. Karr, Herbert Knorr, Sigrun Krauß
Kriminalgeschichten
kt., ca. 384 Seiten
EUR 12.00, E-Book EUR 9.99
ISBN 978-3-89425-585-5
Erscheinungsdatum: 09/2018

Klaus-Peter Wolf, Simone Buchholz, Bernhard Aichner und viele andere laden ein zum letzten Mahl ...

Wieder einmal wird die Hellwegregion zum Eldorado namhafter deutschsprachiger Krimistars, die munter und ungeniert die Gegend zwischen Lippstadt und Witten, Hamm und Iserlohn unsicher machen. Fast immer steht ›der letzte Bissen‹ im Mittelpunkt der mörderischen Kurzgeschichten. So stirbt in ›Methusalem City‹ Bad Sassendorf ein Journalist an einem vergifteten Stück Sahnetorte und Hagener Zwiebackleichen pflastern jeden Weg. Die ›Schwerter Schwarte‹ ist kein leckeres Nachkochgericht, sondern blutiger, gefrorener Ernst und in Kamen wird einem Fußballspieler vom BVB ausgerechnet das westfälische Nationalgericht ›Himmel und Erde‹ buchstäblich zur Henkersmahlzeit.

Ob lustig, grotesk oder einfach nur spannend – für gute Unterhaltung garantieren folgende Autorinnen und Autoren:
Bernhard Aichner (Erwitte), Max Annas (Fröndenberg), Alex Beer (Wickede), Simone Buchholz (Dortmund), Franz Dobler (Ahlen), Wulf Dorn (Holzwickede), Monika Geier (Hamm), Frank Goldammer (Iserlohn), Stefanie Gregg (Soest), Ule Hansen (Lüdenscheid), Elisabeth Hermann (Gelsenkirchen), Bernhard Jaumann (Oelde), Krischan Koch (Hagen), Thomas Krüger (Bad Sassendorf), Kristin Lukas (Kamen), Sunil Mann (Bergkamen), Gisa Pauly und Martin Calsow (Schwerte), Thomas Raab (Kreis Unna), Martin Schüller (Lünen), Sven Stricker (Bönen), Arno Strobel (Witten) und Klaus-Peter Wolf (Unna).


© 2012 Grafit Verlag GmbH