Harzblut

Ilka Stitz
Historischer Roman
kt., 538 Seiten
EUR 12.00, E-Book EUR 9.99
ISBN 978-3-89425-617-3
Erscheinungsdatum: 04/2014

Im Harz fließt Blut für den Reichtum Venedigs

Harz, Winter 1492/93: Bei der Gastwirtin Anna wächst die Verzweiflung. Schon vor Monaten verschwand ihr Mann Paul. Allmählich wird es zur Gewissheit, dass ihm etwas zugestoßen sein muss. Zudem droht nun auch noch der Vogt, ihr das Lehen für das Gasthaus zu entziehen. Anna schreibt ihrem Sohn Luca und bittet ihn, seine Ausbildung bei der Familie Manzoni in Venedig abzubrechen und ihr zur Seite zu stehen.

Lucas Ziehvater Federico Manzoni, Erzsucher und Agent der Serenissima, quält indes seine aussichtslose Liebe zur verheirateten Anna. Außerdem muss er erfahren, dass sich der machthungrige Ratsherr Pertuzzi das Vermögen der Manzonis und das Wissen über die Bodenschätze im Harz aneignen will. Pertuzzi zwingt Federico, für ihn nach Deutschland zu reisen, denn nur der kennt die Fundstätten für Mangan und Kobalt – Erze, die die blühende venezianische Glasindustrie benötigt.

Auch Luca macht sich in den Norden auf. Unterwegs schließt sich ihm eine merkwürdige Frau an: Lina ist eine Zwergin und will sich angeblich mit Gauklerfreunden treffen. Aber in Wahrheit steht sie in den Diensten Pertuzzis, dem jedes Mittel recht ist, sein Ziel zu erreichen …


»Ilka Stitz’ Roman Harzblut erzählt von Liebe, Eifersucht und den Bodenschätzen imHarz, die bei vielen Menschen die nackte Gier wecken. Ein Schmöker wie gemacht für den Urlaub.« Morgenpost am Sonntag

»Eine Romanze und eine zu Herzen gehende Familiengeschichte. … Mit dem Lesen aufzuhören, kommt moderner Folter gleich.« Brigitte Lindner, EXPULS – Magazin für das Kulturschutzgebiet Oberpfalz

»Harzblut ist ein richtig guter, unterhaltsamer und spannender Schmöker, der das Ende des 15. Jahrhunderts lebendig werden lässt und mit einigen Überraschungen, erstaunlichen Entwicklungen und unvorhergesehenen Wendungen aufwarten kann.« Susanne Klug-Langer, klusiliest.blogspot.de

»Ilka Stitz gelingt mit Harzblut ein spannender Schmöker; auf mitreißende Weise entführt sie ihre Leser an den Fuß des spätmittelalterlichen Brocken.« Buch aktuell

»Ein historischer Roman mit allem, was ein solcher braucht. Interessante Protagonisten, spürbar gut recherchiert und mit viel Liebe zum Detail geschrieben. Er ist authentisch, bildhaft und es macht einfach Spaß, ihn zu lesen. So ganz nebenbei erfährt der Leser auch einiges aus dieser Zeit, von den Menschen, von der Politik und von den Bodenschätzen.« Karin Speck, histo-couch.de

»Stitz schreibt sehr bildhaft, ein Muss für Fans von historischen Romanen.« Kölner Wochenspiegel


© 2012 Grafit Verlag GmbH