Grappa und die keusche Braut

Gabriella Wollenhaupt
Kriminalroman
kt., 222 Seiten
EUR 8.95, E-Book EUR 8.99
ISBN 978-3-89425-372-1
Erscheinungsdatum: 05/2010

Ein Amoklauf an einer Schule erschüttert selbst Maria Grappa

Das lässt selbst die Bierstädter Reporterin Maria Grappa nicht kalt: Ein ›Amokläufer‹ richtet erst fünfzehn Schulkameraden und dann sich selbst. Nur die Lehrerin überlebt – traumatisiert und schwer verletzt. Warum macht ein 18-Jähriger so etwas? Ein Video, eingestellt in ein Internetportal, das nur Schülern zugänglich ist, vermittelt zumindest eine Ahnung: Orientierungslosigkeit und Hass gegen eine von Konsum bestimmte Welt nennt Patrick Sello darin als Motiv. Doch nach einem Eklat auf der Trauerfeier und der Erkenntnis, dass der Bekennerfilm das Produkt eines Theaterprojekts ist, stellt sich die Frage ganz anders: Was ist wirklich in dem Kursraum passiert?

»›Grappa und die keusche Braut‹ ist die konsequente Fortsetzung der Grappa-Serie: turbulente Story, witzige Dialoge und eine coole Protagonistin.« Super Illu

»Bei Büchern wie bei Flaschen gilt bekanntlich: Etikett und Inhalt sollen übereinstimmen. Und bei Gabriella Wollenhaupts neuem Krimi mit der spürnasigen Zeitungsfrau ›Grappa‹ ist das wieder einmal der Fall.« WAZ

»Die Dortmunder Finanzmisere liefert sogar Stoff für einen Krimi. Von dem Skandal um das plötzlich aufgetauchte Haushaltsloch fühlte sich Gabriella Wollenhaupt so inspiriert, dass sie die Geschehnisse in ihrem jüngsten Buch ›Grappa und die keusche Braut‹ verarbeitete. Seit Jahren nimmt die Journalistin die Lokalpolitik der Stadt aufs Korn. Auch im Defizit und seinen Folgen fand sie einen dankbaren Stoff.« FAZ Frankfurter Allgemeine Zeitung


© 2012 Grafit Verlag GmbH