image file

Grappa und die fantastischen Fünf

Gabriella Wollenhaupt
Kriminalroman
kt., 189 Seiten
EUR , E-Book EUR 7.99
ISBN 978-3-89425-076-8
Erscheinungsdatum: 03/2017

Bombenstimmung in Bierstadt

Die ungeliebte Bibliothek wird in die Luft gesprengt. Unter den Trümmern liegt die Leiche des millionenschweren iranischen Teppichhändlers von gegenüber - brutal ermordet. Rache islamischer Fundamentalisten an einem allzu westlich eingestellten Glaubensbruder? Maria Grappa, Reporterin beim ›Bierstädter Tageblatt‹, bezweifelt einen religiösen Hintergrund.
Dann geht bei der Bierstädter Stadtspitze ein Erpresserbrief ein: Eine Gruppe, die sich die ›Fantastischen Fünf‹ nennt, droht, dem toten Teppichhändler weitere Leichen folgen zu lassen, wenn sie nicht vier Millionen Mark erhält. Die Stadt zahlt, doch schon bei der Übergabe des Geldes geschieht ein weiterer Mord - der Geldbote, der unbescholtene Apotheker James Kossmann, muss dran glauben. Warum? Die Erpresser haben doch scheinbar erreicht, was sie wollten.
Maria Grappa stößt auf eine Mappe mit fünf Porträtzeichnungen, abgebildet sind der tote Teppichhändler, der gleichfalls tote Apotheker, der ermittelnde Staatsanwalt, der Chef des Bierstädter Flughafens und ein Fotograf, den Grappa recht gut kennt. Sind das die Fantastischen Fünf?
Jetzt will es die rothaarige Reporterin ganz genau wissen – und lässt sich gewaltig an der Nase herumführen ...

»In ihrem achten Krimi … gerät ihre originelle und witzige Ermittlerin, Maria Grappa, in einen Strudel von Geldgier, Skrupellosigkeit und gnadenloser Rache, aber auch hingebungsvoller Liebe und Treue.« WDR print

»Flott geschriebener Krimi über städtische Klüngelei, Rache und Geldgier. Spannend, ohne allzu blutrünstig zu sein.« Das neue Buch

(Nur als E-Book verfügbar)