Frauen hassen

Michael Herzig
Thriller
kt., 347 Seiten
EUR 11.99, E-Book EUR 9.99
ISBN 978-3-89425-466-7
Erscheinungsdatum: 07/2015

Rocker und kriminelle Ex-Cops –
Johanna di Napolis Undercovereinsatz endet in einem Fiasko

Die Zürcher Stadtpolizistin Johanna di Napoli wird für einen verdeckten Einsatz nach Deutschland geschickt. Als Rockerbraut soll sie einem im Milieu ermittelnden Beamten zu mehr Glaubwürdigkeit verhelfen.
Der Einsatz endet in einem Fiasko und Johanna gerät in Verdacht, ein Verhältnis mit einem der Gangster zu haben. Sie erkennt, dass eine Spur direkt zurück in die Schweiz und zu einer unrühmlichen Episode in der Geschichte der Stadtpolizei Zürich führt ...

»Harmlos ist an diesen Schweizern hier gar nichts.« Udo Feist, WDR 2

»Michael Herzig beherrscht die Kunst, Dinge so anschaulich darzustellen, dass der Leser quasi alles sieht, fühlt und schmeckt.« Michael Schulte, Westfälische Nachrichten

»Michael Herzig … kennt das Milieu, in dem er Frauen hassen ansiedelt. Entsprechend realistisch und packend sind seine Schilderungen des Elends, aber auch der Brutalität der überforderten und oft hilflosen Polizisten.« ava, Westdeutsche Allgemeine Zeitung

»Witzig, gelegentlich schnoddrig, immer treffsicher.« Joachim Feldmann, Am Erker

»Frauen hassen ist steinhartgesotten.« Regula Freuler, NZZ am Sonntag (CH)

Trailer zum Buch


© 2012 Grafit Verlag GmbH