Die Spucke des Teufels

Ella Theiss
Historischer Kriminalroman
kt., 286 Seiten
EUR 8.99, E-Book EUR 8.99
ISBN 978-3-89425-614-2
Erscheinungsdatum: 03/2011

Die junge Wirtin Lisbeth hat hart für ihre Unabhängigkeit gekämpft. Doch die Kartoffelorder des preußischen Königs wird ihr Schicksal …

Lisbeth, Wirtin des ›Gasthauses zum Ochsen‹, hat gerade ihren Mann beerdigt, da quartieren sich preußische Gardisten bei ihr ein. Der Lohn: ein Sack Kartoffeln, eine Frucht, deren Triebe giftig sind und die als ungenießbar gilt. Zudem ächtet der Pastor Kartoffeln als ›Spucke des Teufels‹, während dagegen Friedrich II., der König von Preußen, seinem Volk die nahrhafte Knolle schmackhaft machen will.
Lisbeth lernt, mit der Frucht umzugehen, doch mit anderem kann sie sich nicht abfinden: Major Kreutzer glaubt, die schöne Wirtin als sein Eigentum betrachten zu können, ein fünfjähriges Mädchen landet im Freudenhaus, seinem dreizehnjährigen Bruder droht als Deserteur die Hinrichtung und der fahrende Barbier Jost wird der Landesgrenzen verwiesen. Durch die Hilfe des Müllers Willem scheint sich alles zum Guten zu wenden, aber dann wird Lisbeth von ihrer Vergangenheit eingeholt ...

»Humorvoll und mit viel Gespür für Zeitkolorit erzählt Ella Theiss in ihrem Debütroman die Geschichte einer Frau, die endlich ein eigenständiges Leben führen will – und dafür auch die eine oder andere Leiche in Kauf nimmt.« Brigitte

»Eine wunderbare Handlung rund um eine Feldfrucht, die keiner will.« Westdeutsche Zeitung

»Ein überaus lesenswertes, ebenso spannendes wie kurzweiliges Buch.« NRZ

»Die Autorin selbst hat das richtige Rezept gefunden, nämlich für eine kurzweilige Geschichte, die eine gelungene Mischung zwischen einem historischen Roman und einem spannenden Krimi bietet, mit einer Protagonistin, deren Charakter überraschende Abgründe aufweist, und einem überraschenden Ende.« www.lovelybooks.de

Trailer zum Buch


© 2012 Grafit Verlag GmbH