Die Mandantin

Andreas Hoppert
Kriminalroman
kt., 284 Seiten
EUR 9.99, E-Book EUR 9.99
ISBN 978-3-89425-427-8
Erscheinungsdatum: 09/2013

Eine schizophrene Mandantin, der keiner glaubt –
auch ihr Anwalt Marc Hagen nicht!

Rechtsanwalt Marc Hagen zieht immer die Fälle an, die ihm den größten Ärger einbringen. Das Fotomodel Larissa benötigt nach einer Vergewaltigung seine juristische Unterstützung. Das Kasseler Amtsgericht hat ihren Peiniger, den wohlhabenden jungen Fabian Borchert, aus der Haft entlassen, seitdem fühlt sich Larissa von ihm bedroht und sieht ihn sogar auf ihrer Terrasse. Marc ist klar: Dank der elektronischen Fußfessel, die Borchert tragen muss, ist das unmöglich.

Larissa nistet sich derweil aus Angst in seinem Gästezimmer ein und integriert sich für Marcs Geschmack etwas zu sehr in den Familienalltag. Als Marc erfährt, dass ihm seine Mandantin eine attestierte Persönlichkeitsstörung verschwiegen hat, stößt er auf immer mehr Indizien dafür, dass sie kein unbeschriebenes Blatt ist: Sie wurde selbst bereits einiger Verbrechen verdächtigt, unter anderem dem Mord an einer Schulkameradin. Marc beschleicht die böse Ahnung, dass Larissa alles andere als ein Opfer ist …

»Ein Thriller nicht nur für Juristen.« Hessische Allgemeine

»Der jüngste Roman von Andreas Hoppert zieht den Leser erneut in seinen Bann. Dem Autor scheinen die guten Ideen nicht auszugehen; auch dieser Krimi weicht vom üblichen Schema ab.« Marianne Possmann, ekz-Bibliotheksservice

»Einfach ein richtig guter Krimi. Unbedingte Leseempfehlung!« Claudia Junger, www.krimiundco.de


© 2012 Grafit Verlag GmbH