Die Abbieger

Thomas Schweres
Kriminalroman
kt., 285 Seiten
EUR 11.00, E-Book EUR 9.99
ISBN 978-3-89425-485-8
Erscheinungsdatum: 02/2017

Stau, Stau, jeden Tag Stau –
Klaus-Werner Lippermann hat es satt!

In den letzten vier Jahren hat er 209 Stunden im Stau gestanden – sinnlos vergeudete Lebens- und Leidenszeit. Gemeinsam mit einem Kumpel entführt Klaus-Werner Lippermann Dr. Rainer Weissfeldt, den Chef des Straßenbaubetriebs Straßen.NRW. Der soll am eigenen Leib erfahren, wie das ist, täglich über die A 40 zur Arbeit fahren zu müssen. Zugleich erhält die Polizei Post: Der TuS-V! (Tierfreunde und Staugegner – Vereinigt!) fordert Maßnahmen zur Verkehrsflussverbesserung, 55.000 Euro und die Aufklärung sogenannter Kaninchenmorde.
Kommissar Georg Schüppe ist ernsthaft besorgt um das Leben des Topmanagers, denn diese Entführer ticken offensichtlich nicht normal. Und mit jedem Tag wächst die Gefahr, dass die Öffentlichkeit von Weissfeldts Schicksal erfährt. Tatsächlich wird Reporter Tom Balzack bald misstrauisch, stolpert aber über eine ganz andere Leiche …


»Thomas Schweres hat etwas Seltenes geschafft: Irrsinn, Realität und heimliche Wünsche vieler Autofahrer zu verbinden. Chapeau dafür! Gespickt ist dieses Buch dazu mit einer ordentlichen Portion intelligentem Humor.« Christian Kuhlmann, Briefmarken-Hammer

»Auf dem Papier freilich ist das eine Story, die aus der Vielzahl der Krimis herausragt. Mit viel Lokalkolorit, einer Extraportion Spannung und noch mehr Witz.« www.kues.de, Rubrik: ›Buchtipp‹

»Eine Krimikomödie mit skurrilen Typen und haarsträubenden Situationen« Gerold Zenoni, Salve

»Super Krimisatire, klug und ›saukomisch‹!« IN StadtMagazine

»Ein geiles Buch.« Kerstin Halstenbach, Stadtspiegel

»Die fortgesponnene Familiensaga rund um den Reporter Balzack und die mitunter punktgenau gelungenen Milieuschilderungen aus dem Revieralltag sorgen immer wieder dafür, dass der Lesefaden nicht … abreißt.« Jens Dirksen, WAZ Westdeutsche Allgemeine Zeitung

»Für Fans von trockenem Humor und den verschrobenen Geschichten, die die Region schreibt.« A.S., Carpe Diem

»Thomas Schweres weiß zu überraschen und ebenso gut zu unterhalten. Absolut lesenswert!« Eva Hüppen, Leser-Welt

»Sehr unterhaltsam und wirklich völlig abgedreht.« Frank Becker, Musenblätter,

»Kurzweilig und wirklich witzig.« Britta Langhoff, Revierpassagen

»Beste Krimisatire aus dem Ruhrgebiet, klug und saukomisch!« Rolf Ständeke, Echo Nord

»Das macht Freude.« Joachim Feldmann, Culturmag

»Überzeugt … von Anfang an.« Beatrix Petrikowski, BuchAviso, Rubrik: ›Kriminalroman

»Eine absurd komische Krimisatire … die … dennoch irgendwie nicht ganz unrealistisch zu sein scheint.« ruhrPod, Rubrik: ›Romane 


© 2012 Grafit Verlag GmbH