Der Thule-Code

Andreas Hoppert
Kriminalroman
kt., 287 Seiten
EUR , E-Book EUR 8.99
ISBN 978-3-89425-365-3
Erscheinungsdatum: 07/2009

Rätselhafte Vierzeiler, geschichtsträchtige Monumente und eine nukleare Bombe –
Marc Hagen kommt einer Verschwörung auf die Spur


›Verfolge die Ahnenreihe zurück‹, so lautet der erste Satz einer Botschaft, die Günther Wehking seiner Tochter Edda vermacht hat. Die bittet Anwalt Marc Hagen, ihr bei der Entschlüsselung des rätselhaften Erbes zu helfen, und eine rasante Spurensuche beginnt. Aber wonach suchen sie?
Zeitgleich wird in einem abgeschiedenen Hotel im Sauerland der G8-Gipfel eröffnet. Teilnehmer und Sicherheitsbeauftragte sind guter Dinge. Doch der Tag endet für alle, wie sie es sich in ihren schlimmsten Albträumen nicht vorstellen konnten …

Mit ›Der Thule-Code‹ beweist Andreas Hoppert aufs Vortreffliche, dass Geschichten à la Dan Brown auch in Deutschland funktionieren.

»›Der Thule-Code‹ wird insbesondere jene Leser begeistern, die sich für Legenden und historische Fakten interessieren und die außerdem zu den echten Rätselfreunden gehörten. Ein Großteil dieses Krimis nämlich wird gegrübelt und kombiniert, was das Zeug hält.« WDR 4, Taschenbuchtipp

»›Der Thule-Code‹ ist ein überaus spannender und facettenreicher Krimi, der dem Leser eine Gänsehaut beschert, wenn er ihn in die Gedankenwelt einer gefährlichen Verschwörertruppe blicken lässt.« Irina Fernandes, Westfalenspiegel
»Aufbauend auf historischen Fakten gelingt ein spannender Thriller, der weniger durch Gewalt als durch Logik fasziniert und wieder einmal den Vergleich mit den berühmten amerikanischen Protagonisten des Genres nicht zu scheuen braucht.« www.alligatorpapiere.de – KrimiKurier

»Guter Plot, toll geschrieben – lesen! Fazit: Pageturner.« Bielefelder

(Nur als E-Book verfügbar)