Der Kurier

Jacques Berndorf
Kriminalroman
kt., 409 Seiten
EUR 10.99, E-Book EUR 9.99
ISBN 978-3-89425-356-1
Erscheinungsdatum: 03/2009

Wo sind 10 Millionen Dollar?

Al White, ein Mitarbeiter des US-amerikanischen Geheimdienstes zur Drogenbekämpfung DEA, wendet sich an den Journalisten Jobst Grau. Ob Grau unauffällig Erkundigungen einziehen könne: Ulrich Steeben, ein Kurier des Auswärtigen Amtes, ist verschwunden. Und mit ihm 10 Millionen Dollar und 50 Pfund reines Kokain.
Der Journalist willigt ein. In Berlin, wo sich Steebens Spur verliert, lernt er den zwielichtigen Nachtklubbesitzer Timo Sundern kennen. Der stand zwar in Kontakt zu Steeben, will aber von nichts etwas wissen.
Schnell gerät Grau zwischen die Fronten ganz verschiedener Interessensgruppen – und muss sich fragen: Auf welcher Seite steht White?

»Berndorf hat Deutschland lange Zeit vor Andrea Maria Schenkels Realo-Krimis um Schuld und Sühne in der bajuwarischen Provinz beigebracht, dass von deutschem Boden gern einmal wieder ein guter Krimi ausgehen darf.« Hendrik Werner, Die Welt

»Auch wenn Berndorf hier die Eifelidylle gegen den Großstadtdschungel eintauscht, bleibt er sich treu: packend, spannend, mit einer Portion Witz, eben toll zu lesen.« Gießener Zeitung

»Jacques Berndorf schafft eine dichte Atmosphäre rund um diplomatische Verwicklungen bis in die höchsten Ebenen. Die Kenntnisse des Journalisten Berndorf, der einst für Stern und Spiegel aus dem Nahen Osten berichtete, über deutsche Geheimdienste kommen dabei dem Buch und damit dem Leser zugute. Ein hochspannender Thriller im Berlin nach dem Fall des Eisernen Vorhangs, den man am liebsten nicht eine Minute aus den Händen legen möchte, ist das Ergebnis.« Dattelner Morgenpost


© 2012 Grafit Verlag GmbH