Das Recht des Geldes

Olaf R. Dahlmann
Kriminalroman
kt., 379 Seiten
EUR 12.00, E-Book EUR 9.99
ISBN 978-3-89425-467-4
Erscheinungsdatum: 02/2016

Sie will nur ihren Job machen.
Doch sie soll eine Marionette sein.
Also beginnt sie ihr eigenes Spiel …

Ein ermordeter Anwalt in Liechtenstein, verschwundene Steuerdaten und ein handlungsunfähiger Chef: Katharina Tenzer absolviert ihr Referendariat in der angesehenen Hamburger Kanzlei Friedemann Hausner und soll unverhofft die Unternehmerfamilie Koppersberg gegenüber der Steuerfahndung vertreten. Doch Hausner sagt seiner jungen Mitarbeiterin nicht alles.
Als Katharina begreift, worum es wirklich geht, ist es schon zu spät. Längst verfügt sie über Wissen, das sie eigentlich nicht verheimlichen darf. Und das sie zum nächsten Ziel des Mörders macht …

Der Handel mit Steuerdaten, riskante Selbstanzeigen und die Folgen:
hochspannend, topaktuell, von einem Insider geschrieben


»Steuerbetrug kann lebensgefährlich sein und sehr unterhaltsam. Der Volldampf-Wirtschaftskrimi ›Das Recht des Geldes‹ beweist es. Und anders als bei der Steuererklärung versteht man hier auch wirklich alles.« Udo Feist, WDR 2

»Steuerrechtliches Insiderwissen brisant und spritzig erzählt.« Renate Schattel, ekz Bibliotheksservice

»Ein echter Pageturner ist. Weglegen geht nicht vor der letzten Seite.« Benedikt Stubendorff, NDR Welle Nord

»Dahlmann ist ein Insider, er weiß, was alles möglich ist in der Welt der Steuerzahler, und das macht seinen Krimi sogar noch ein bisschen gruseliger. Das Thema Steuern kann also richtig spannend sein.« Anja Keber, Bayern 2

»Ein astreines Krimidebüt.« Martin Hostert, Lippische Landes-Zeitung


© 2012 Grafit Verlag GmbH