Atlas – Frei zum Abschuss

Martin Calsow
Kriminalroman
kt., 221 Seiten
EUR 11.00, E-Book EUR 9.99
ISBN 978-3-89425-477-3
Erscheinungsdatum: 09/2016

Andreas Atlas wähnte sich in Sicherheit –
doch mexikanische Drogenkartelle haben einen langen Atem …

»Bleib hier, so lange du kannst. In deiner Heimat hast du einen Vorteil: Du kennst das Spielfeld.« Sie klopfte ihm auf die Schulter. »Jagdzeit in Westfalen, Atlas.«

Ihn lebend zu bekommen, ist einem mexikanischen Drogenkartell ein hohes Kopfgeld wert: BKA-Zielfahnder Andreas Atlas ist in seiner alten Heimatstadt im Teutoburger Wald untergetaucht, nachdem seine Tarnung als verdeckter Ermittler aufflog. Zu seinem eigenen Erstaunen fühlt er sich unerwartet wohl in der westfälischen Idylle. Der einzige Wermutstropfen: Er kommt nicht an seine unterschlagenen Millionen heran. Denn sein autistischer Ziehsohn Lars hat das Geld entdeckt und versteckt – aus Angst, dass Atlas wieder weggehen könnte. Die Angst ist berechtigt: Einige Zwischenfälle und mehrere Tote später wird Atlas klar, dass die Mexikaner ihn gefunden haben …


»Martin Calsow ist einer der coolsten deutschen Krimi-Autoren. … Ob seine Stories am Tegernsee oder im Teutoburger Land spielen, Szenerie und Sprache wirken stimmig und lebendig. Knallharte Gesellschaftskritik wird gleich mitgeliefert. Krimi-Fan, was willst du mehr.« Lokalkompass/Stadtspiegel Herten

»Ein guter und spannender Krimi mit authentischen Charakteren.« mgk, KTS Krimi-Tipp Sekundärliteratur – Ein Service des BoKAS (Bonner Krimi Archiv

»Wenn im idyllischen Bad Iburg eine Mischung aus Drogenthriller und Provinzkrimi läuft, dann hat das schon etwas Skurriles. … Vielleicht etwas verwegen, aber auf jeden Fall gelungen.« Michael Schulte, Westfälische Nachrichten

»Martin Calsow hat einen sehr gut gemachten Krimi geschrieben, der ungeschönt die menschlichen Abgründe zur Sprache bringt, die fast in jedem Bürger eines kleinen Ortes schlummern. Er teilt seine Figuren nicht nur in Gut und Böse, sondern differenziert sehr subtil.« Johannes Preßl, bn.bibliotheksnachrichten

»Was mit einem Mord an Mittelland- und Dortmund-Ems-Kanal an einer Frau beginnt, die die Identität des Killers aufdeckt, nimmt Schleifen durch freche Provinzsatire. Zerlegt die beschauliche Idylle. Ist gewürzt mit trockenem, geradezu englischem Humor der Marke ›Little Britain‹: Unverhohlen direkt und trotzdem liebevoll breitet das Buch Macken und Eigenheiten aus.« Frank Muscheid, Neue Osnabrücker Zeitung

»Ein spannender Thriller.« Peter Bräunlein, ekz-Bibliotheksservice

»Ein rundum gelungener Krimi, der vor allem von seiner Figurenzeichnung lebt, aber auch von Überraschungsmomenten und einer komplexen Handlung. Eine klare Leseempfehlung von mir!« Eva Hüppen, leser-welt.de

»Ein solcher Thriller steht und fällt mit der widersprüchlichen Hauptfigur. Diese hier steht wie eine Eins, weil der Autor nichts beschönigt. … Auf die Fortsetzung darf man gespannt sein.« Rainer Rönsch, Sächsische Zeitung

»Mit Atlas – Frei zum Abschuss setzt Martin Calsow seine Krimireihe um Andreas Atlas fort. Und dieser zweite Teil endet ganz anders, als es sich der Leser vorstellt. Spannend.« hep, Südwest Presse

»Der zweite Teil einer Reihe um Andreas Atlas, den leicht authistischen Zielfahnder des BKA. Humorvoll. Spannend. Ein echtes Land-Movie.« Martin Schöne, 3sat Kulturzeit

Trailer zum Buch


© 2012 Grafit Verlag GmbH