Affenfutter

Sebastian Stammsen
Kriminalroman
kt., 315 Seiten
EUR 10.99, E-Book EUR 9.99
ISBN 978-3-89425-446-9
Erscheinungsdatum: 08/2014

Tod im Zoo: Zwischen Tierliebe und Profitgier

»Mein Gott«, brummte der zoologische Berater Weinmann, als er das blutverschmierte Gesicht des Affen sah. »Armer Limbo.«
»Die Schimpansen haben Ihren Pfleger Kunze zerfleischt«, gab ich zu bedenken.
»Schimpansen sind ganz friedliche Tiere«, behauptete Weinmann. »Nur in solchen Situationen werden sie unberechenbar. Brutal.«
»Was sind das genau für Situationen?«, hakte Eva nach.
»Wenn sie einen hilflosen Körper antreffen.«

Bei diesem Anblick wird es Kriminalkommissar Markus Wegener flau im Magen: Der Körper eines Mannes kann im Schimpansenhaus des Zoos nur noch in Einzelteilen geborgen werden. Das Todesopfer ist ein Tierpfleger, dessen sehnlichster Wunsch es war, ausgerechnet zu den Affen versetzt zu werden. Wegener und seine neue Kollegin Eva Kotschenreuth bekommen es mit Affenfans, Zoogegnern, profitgierigen Unternehmern und einer Geschäftsidee zu tun, die ebenso kriminell wie genial ist …


»Nach vielen überraschenden Wendungen wird dem ebenso kaltblütigen wie genialen Mörder seine eigene Arroganz zum Verhängnis. Zwar grenzt die ausgeklügelte Hinterhältigkeit der Tat ans Unwirkliche, so wird doch die Geschichte mit jeder weiteren, noch unglaublicheren Enthüllung noch etwas spannender.« Sabrina Zink, Rheinische Post

»Sebastian Stammsens Krimis glänzen durch eine Ausgangssituation, die den Leser sofort mitten ins Geschehen katapultiert und vor ein ungewöhnliches Rätsel stellt.« Tiergarten – Magazin für Zoointeressierte

»Der Plot des hochspannenden Krimis fesselt den Leser sofort durch seinen ungewöhnlichen Tatort: das Affenhaus im Krefelder Zoo.« vonmainbergsbuechertipps.wordpress.com

»Der gebürtige St. Töniser Kriminalromanautor Sebastian Stammsen überrascht mit einer spannenden Geschichte und vielen nicht vorhersehbaren Wendungen.« Ben Wahlicht, www.facebook.com/KRONEkr


© 2012 Grafit Verlag GmbH