Freitag, 08.09.
Unsere Neuerscheinungen im September: ›Das Recht zu strafen‹ und ›Gossenblues‹

Liebe Krimifreundinnen und -freunde,

neue Lektüretipps von Ihrem Lieblingsverlag – ab nächste Woche sind folgende Neuerscheinungen im Handel erhältlich:

Ingo Bott ist jung, dynamisch und sehr erfolgreich: als Partner einer der führenden auf das Wirtschafts- und Steuerstrafrecht fokussierten Anwaltskanzleien.
Nun hat er seinen ersten Thriller geschrieben.

Max Faber ist jung, dynamisch und sehr erfolgreich: Gemeinsam mit seinem Freund und Kollegen hat er eine Anwaltskanzlei gegründet, die sich auf Strafverteidigung in Wirtschaftsfragen spezialisiert hat.
Nun hat er das erste Mal einen Fall nicht mehr im Griff …

Außergewöhnlich konstruiert, brillant erzählt, mit hohem Tempo und zugleich feiner Ironie – so lässt sich dieses furiose Thriller-Debüt ›Das Recht zu strafen‹ auf den Punkt bringen und damit in keine Schublade pressen.


In ›Gossenblues‹ lässt der preisgekrönte Autor Sunil Mann erneut seinen liebenswerten Privatdetektiv Vijay Kumar in Zürich ermitteln. Kurz nach Weihnachten erhält Vijay am Grab seines Vaters einen Auftrag, der einfach klingt, sich jedoch schnell als verzwickter Fall mit persönlicher Komponente entpuppt. Auch im Privatleben des Detektivs mit indischen Wurzeln geht es drunter und drüber. Die On-Off-Beziehung mit Manju ist kompliziert, seine beste Freundin Miranda will ihren Nudelsuppenladen und das Großstadtleben hinter sich lassen, um einen Erotikklub in der Agglomeration zu übernehmen. Da ist Chaos vorprogrammiert.

Kurzweilige und unterhaltsame Stunden beschert Sunil Mann dem Leser im multikulturellen Zürich, thematisiert Obdachlosigkeit, ohne in Pathos zu verfallen, und lässt den Leser obendrein herzhaft lachen.

Mörderisches Vergnügen wünschen

Ihre Grafitis


© 2012 Grafit Verlag GmbH