Freitag, 16.09.
Neues im September: Von herzerfri-schender Bösartigkeit bis hin zu packender Dramatik

Liebe Krimifreundinnen und -freunde,

unsere brandaktuellen September-Novitäten spiegeln die gesamte Bandbreite dessen wider, was den Facettenreichtum der Kriminalliteratur im Kern ausmacht – und zeigen eindrücklich, weshalb sich dieses Genre zu Recht so großer Beliebtheit erfreut:

In Frau Morgenstern und die Flucht lässt der Schweizer Bestsellerautor Marcel Huwyler die wohl bizarrste Auftragsmörderin der deutschen Krimiszene in den Untergrund abtauchen. Dabei brilliert Huwyler mit Situationskomik und Sprachwitz, gönnt seinen Leser:innen in einem temporeichen Plot kaum Verschnaufpausen und überzeugt mit einer an Absurditäten nicht gerade armen Story, die sich einem garantiert ins Gedächtnis einbrennt.

Autorin Jeanette Limbeck hingegen widmet sich in ihrem Debütroman Die Fliegerinnen Soldatinnen im Kampfeinsatz – ein Phänomen, das es fast ausnahmslos in der Sowjetarmee gab. Dabei richtet die Autorin den Blick besonders auf die Vorgänge abseits des Kriegsgeschehens: Es geht um Freundschaft und Verrat, Herkunft und Familie, Spionage und Machtausübung. Ein einzigartiges zeitgeschichtliches Dokument über einen Aspekt des Krieges, der bisher in der Literatur kaum Beachtung fand.

Was Ihnen unser Programm an weiteren spannenden Neuerscheinungen zu bieten hat, verrät Ihnen ein Blick auf unsere aktuellen Titel.

Packende Lesestunden wünscht

Ihr Grafit Verlag


© 2012 Grafit in der
Emons Verlag GmbH